• Das Rosendorf Waldesch - "Tor zum Hunsrück"
  • Brunnenplatz Waldesch - gestiftet von der Handwerker- und Gewerbegemeinschaft Waldesch e.V.

Handwerker- und Gewerbegemeinschaft Waldesch e.V.

Weihnachtsfeier am 29.11.2014

. . . . und es gibt sie doch noch, wanderfreudige Mitglieder. Trotz Hochnebel und kühlen Temperaturen trafen sich einige Vereinsmitglieder an der Waldescher Kirche. Ziel war die „Alte Schmiede“ in Waldesch wo unsere diesjährige Weihnachtsfeier stattfand. Nachdem die Fackeln für die Wegausleuchtung gegen die herannahende Dunkelheit ausgegeben wurden (wir haben nicht den direkten Weg genommen - dafür hat Waldesch eine Straßenbeleuchtung), ging es los. Vorbei am Wanderparkplatz an der Rhenser Straße nach Hünenfeld, entlang am Bruder Tönnes-Hügel, über die Hunsrückhöhenstraße ging es Richtung Dieblich. Am Waldrand hinter Nassheck wurde eine Pause bei heißem Kakao mit Schuss und teils selbstgebackenem Weihnachtsgebäck eingelegt.

Danach weiter, unserem Ziel entgegen. Gegen 19.00 Uhr hatten wir unser Ziel erreicht und auch die „Nichtwanderer“ sind nun eingetroffen. Dort hat uns dann die „Alte Schmiede“ in sehr schöner weihnachtlicher Dekoration und wohliger Wärme empfangen. Nachdem alle eingetroffen waren, und wir andächtig die vorgetragene Vereinsgeschichte gehört hatten, gab der erste Vorsitzende nach seinen Grußworten das Buffet frei. Zu weihnachtlichen Klängen ließen wir es uns dann schmecken.

Danach durfte dann jeder aus einem reichhaltigem Fundus an alten LP’s und Single-Platten seinen Musikwunsch heraussuchen, der von unserem DJ Udo aufgelegt wurde.

Auch wurde nach dem Essen die mit Spannung erwartete Schätzfrage gestellt.

Für eine eigens dafür angefertigte Kiste, gefüllt mit Sägemehl, sollte das Gewicht in Gramm erhoben werden.

Bei der Auswertung der abgegeben Gewichtsangaben war eine große Bandbreite vertreten und einige waren auch vom Ergebnis überrascht. Die drei ersten Plätze lagen doch recht nah beieinander.

Es wurde ein Gesamtgewicht von 10400 g ermittelt.

Die anschließende Auswertung der Angaben ergab folgende Gewinner:

Der dritte Preis – ein Wurstpreis, von einer Metzgerei in Spay- konnte Torsten Wessel sein Eigen nennen.

Der zweite Preis – einen Schinken mittlerer Größe, von einer Metzgerei aus Spay – konnte Franz Bollinger sein Eigen nennen.

Den ersten Preis – einen großen Schinken einer Metzgerei in Spay –, und damit am besten „abgewogen“ hat Julia Vockerodt.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war eine Verlosung mit sehr schön verpackten Preisen, gestiftet von Rolf und Christa Hammes, die für jeden Teilnehmer mit größeren und kleineren Überraschungspreisen viel Freude bereitete.

Mit den unterschiedlichsten Musikwünschen, netten Gesprächen sowie mit viel Spaß nahm unsere Weihnachtsfeier einen schönen Verlauf in die Nacht hinein.

Claus Vockerodt, Schriftführer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok