• Vockerodt2
    AB Versicherungsmarkler GmbH - Claus Vockerodt
  • BHG
    BHG - Bauservice Waldesch
  • Bollinger
    Metallgestaltung Bollinger
  • ElektroGeissler
    Elektro Geissler
  • HammesTotal
    Rolf Hammes Total Tankstelle
  • Hook
    Fleischerei Hook
  • GorayProvinzial
    PROVINZIAL Geschäftsstelle Thorsten Goray
  • Icotec2
    Icotec software:solutions
  • Koelb
    Kölb Marketing
  • KoenigvonRom
    König von Rom - Wald- und Wanderhotel
  • Kries
    Weingut Kries
  • Laux
    Laux - Steuerberatung, Betriebswirtschaftliche Beratung
  • MuellerZimmerei
    Stefan Müller - Zimmerei
  • RosenApotheke
    Rosenapotheke Kerstin Ringel
  • Proske
    Servicecenter Proske - Sanitär- und Heizungstechnik
  • Rundoor
    Rundoor - Türautomatik
  • Sauerborn
    Sauerborn Transporte, Baggerarbeiten
  • Schampera
    Schampera - Heizung, Sanitär, Lüftung
  • Mathy
    Schreinerei Mathy
  • Kreutz
    Waldescher Beerdigungsinstitut, Inhaber Hans-Peter Kreutz
  • Wiechert
    Fliesenleger Bernd Wiechert

Tour 5

 

Tour 5: „Rund um Waldesch-Tour“    

Streckenlänge: ca. 9,4 KM,

Gehzeit: ca. 2 bis 2,5 Stunden,

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

 

Vom Dorfplatz  vorbei am Kindergarten den kleinen Fußweg in die Triftstrasse. Dann links die Triftstrasse hinab, weiter in die Strasse "Am Eschbach". Immer geradeaus entlang des am Anfang verrohrten, später offen verlaufenden "Eschbach". Vorbei an der Kläranlage, bis nach ca. 2 Kilometern die erste Möglichkeit besteht, den Eschbach zu überqueren. Über den Bach und auf der anderen Seite einen steilen Pfad hinauf zum Forstweg, der auf den "Hinterberg" führt. Oben angekommen links über den Forstweg bis zur ehemaligen Gärtnerei an der L 208. Die L 208 überqueren und leicht rechts gegenüber in den Weg einsteigen.

An den Tennisplätzen vorbei durch Weihnachtsbaumschonungen hoch zum "Heideberg" mit dem "Heidekreuz" ( herrliche Aussicht über Waldesch mit Blick auf die Moseltalbrücke der A 61 und den Fernmeldeturm "Kühkopf"). Vom Heidekreuz aus weiter zur B 327 ( Hunsrückhöhenstrasse ). Durch die Unterführung weiter nach Rhens- Hünenfeld. In der Ortslage besteht an Wochenenden die Möglichkeit zur Einkehr in "Rosis Wanderstube". In Rhens- Hünenfeld den Radweg nach Waldesch nehmen. Dem Radweg folgen ( herrlicher Blick zur Marksburg bei Braubach am Rhein ) bis zur L 208. Diese überqueren und geradeaus auf dem Wirtschaftsweg weiter. In einem weiten Rechtsschwung bis zum Wald. Im Wald links halten und nach kurzer Zeit wieder aus dem Wald. ( Ruhebank am "Toten Mann" ). Aus dem Wald rechts halten und nach ca. 200 Metern links hinab zur "Waldescher Grillhütte". Hinter der Grillhütte durch die Unterführung der B 327 in den Ortsbereich. Durch die Koblenzer Strasse wieder zurück zum Startpunkt.

 

Einkehrmöglichkeiten: Rosis Wanderstube in Hünenfeld (nur am Wochenende), Hotel-Restaurant „Rosenhof“, Gasthaus „Zur guten Quelle“ im Bürgerhaus Waldesch
Sehenswürdigkeiten: Blick auf Moseltalbrücke, Marksburgblick


(Quelle: www.waldesch-online.de)

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok